Menu

user_mobilelogo

KOMPONIST & GASTDIRIGENT

Johan de Meij studierte Posaune und Direktion am Königlichen Konservatorium Den Haag und erlangte als Komponist und Arrangeur internationale Anerkennung. Sein Werk umfasst neben originalen Kompositionen auch sinfonische Transkriptionen und Bearbeitungen von Filmmusik und Musicals. Die Sinfonie Nr. 1 “The Lord of the Rings” (Der Herr der Ringe) nach Motiven aus Tolkiens gleichnamigem Romanzyklus, war Johan de Meijs erste große Komposition für sinfonisches Blasorchester und wurde 1989 mit dem anerkannten Sudler Composition Award in den USA ausgezeichnet. Auch seine anderen groß angelegten Werke, wie die Sinfonie Nr. 2 “The Big Apple”, das “T-Bone Concerto” (Posaunenkonzert) sowie “Casanova” (Cellokonzert) fanden ihren Weg in das Repertoire renommierter Orchester auf der ganzen Welt. 

Die Stadtmusikkapelle Landeck präsentierte sein Cellokonzert beim Music Project 2010 mit dem Solocellisten der Münchner Philharmoniker Prof. Michael Hell.“Casanova” gewann 1999 den ersten Preis beim Internationalen Kompositions-wettbewerb in Corciano (Italien). Im Jahr darauf wurde The Red Tower beim Internationalen Kompositionswettbewerb im Oman preisgekrönt. Seine dritte und jüngste Sinfonie “Planet Earth” komponierte Johan de Meij im Auftrag des Nordniederländischen Orchesters. Er ist ein gefragter Gastdirigent und Dozent und hat in fast allen europäischen Ländern sowie in Japan, Singapur, Brasilien und in den Vereinigten Staaten Konzerte dirigiert und Seminare geleitet.

ONLINE TICKET

 
 

ANREISE LANDECK

 
 

ONLINE SHOP