Menu

user_mobilelogo

Der österreichische Komponist Otto M. Schwarz erhielt seine erste musikalische Ausbildung an der Musikschule Wimpassing und 1978 an der Musikhochschule in Wien bei Prof. Franz Weiss. Es folgten weitere Studien beim Wiener Philharmoniker Prof. Josef Pomberger für Trompete und bei Prof. Heinz Kratochwil für Tonsatz.  Während dieser Zeit entstanden bereits seine ersten Kompositionen im U-Musik-Bereich. Als Komponist ist er heute für Werbung, Filmmusiken und Erkennungsmelodien für große Fernsehsender wie ARD, ZDF, ORF, RTL und viele mehr tätig. Durch die Zusammenarbeit mit renommierten internationalen Verlagen werden seine CDs in über 80 Ländern der Welt gespielt und vertrieben. Geschätzte 2 Million mal gingen CDs mit seinen Kompositionen über die Ladentische oder fanden über offizielle Downloads zu ihren neuen Besitzern.

Seine Blasorchesterwerke erfreuen sich großer Beliebtheit bei Musikern und Publikum und werden auf der ganzen Welt gespielt. Auch in den Programmen der Stadtmusikkapelle Landeck ist Otto M. Schwarz stets präsent: Werke wie „Nostradamus“ oder „The Man in the Ice“ wurden mit großem Erfolg aufgeführt. 2008 wurde das Album „Mantua – die Freiheit des Adlers“ mit der gleichnamigen Auftragskomposition von der Stadtmusikkapelle Landeck aufgenommen und präsentiert. Im Jubiläumsjahr 2012 hatte die Stadtmusikkapelle Landeck abermals die Ehre, mit "Fanfare for the Champions", eine Uraufführung zu spielen.

Anne Frank

Für Otto M. Schwarz war es ein großes Anliegen, sich mit dem Leben Anne Franks zu befassen. Hat er doch zwei Töchter im gleichen Alter und einen Vater, der im selben Jahr wie Anne Frank das Licht der Welt erblickte. Wie Politik und Rassenwahn in das Leben eines unschuldigen Mädchens eingriffen, soll nie vergessen werden. In Zeiten, in denen die Existenz von Massenvernichtungslagern angezweifelt, alte Idole wieder angebetet werden und Rassismus im Vormarsch ist, kann es nie genug Werke zum Gedenken geben. Anne Frank war ein Mädchen wie die meisten in ihrer Zeit mit allen Sorgen, Ängsten, Träumen und Wünschen. Sie musste sterben, weil sie einer anderen Ethnie angehörte und nicht ins System passte.

ONLINE TICKET

 
 

ANREISE LANDECK

 
 

ONLINE SHOP