Menu

user_mobilelogo

GUEST button 500

GUEST button 500

GUEST button 500

GUEST button 500

 „Zwischen Himmel und Erde“

 

„Weihnachtszauber 2021“ der Stadtmusikkapelle Landeck

Exakt 728 Tage nachdem das letzte Mal weihnachtliche Klänge im Stadtsaal Landeck zu hören waren, schickt sich die Stadtmusikkapelle Landeck an, die Besucher erneut musikalisch in den vorweihnachtlichen Zauber zu entführen. Als bezaubernden Stargast haben die Landecker niemand geringerer als Eva Lind dazu eingeladen den „Weihnachtszauber“, am 10. und 11. Dezember 2021, im Stadtsaal Landeck zu moderieren und gesanglich zu begleiten.

 

Foto: © Manfred WeiszEva Lind


Mit ihrer kristallklaren Stimme und ihrer sympathischen Ausstrahlung zählt Eva Lind zu den bekanntesten und beliebtesten klassischen Sängerinnen unserer Zeit. Die gebürtige Innsbruckerin stand bereits auf den großen Bühnen der Welt, wie der Mailänder Scala oder der Carnegie Hall in New York und hat mit Duettpartnern wie Luciano Pavarotti, Placido Domingo oder José Carreras das Publikum begeistert.


Mit dem sensationellen Debüt als Königin der Nacht in Mozarts „Zauberflöte“ an der Wiener Staatsoper sowie als Lucia in „Lucia di Lammermoor" in Basel begann für die damals 19-jährige Eva Lind eine steile internationale Karriere. Seither ist sie aus der Klassikszene nicht mehr wegzudenken. In Paris, London, New York, Berlin, München, Stuttgart, Zürich, Mailand, Madrid, Buenos Aires, Tokyo oder Shanghai bezauberte die Sängerin in den Paraderollen der Operngeschichte, wie zum Beispiel als Konstanze („Die Entführung aus dem Serail“), Gilda („Rigoletto“), Violetta („La Traviata“), Amina („La Sonnambula“), Juliette („Roméo et Juliette“), Ophélie („Hamlet“), Marie („La Fille du Régiment“), Sophie („Der Rosenkavalier“), Rosalinde („Die Fledermaus“) sowie in zahlreichen Liederabenden und Konzerten. Dabei arbeitete sie mit Dirigenten wie Riccardo Muti, Claudio Abbado, Sir Georg Solti, Nikolaus Harnoncourt, Sir Neville Marriner, Daniel Barenboim, Sir André Previn oder Seji Ozawa zusammen.


Als gern gesehener Gast trat Eva Lind auch bei den bedeutendsten Festivals auf: Salzburger Festspiele, Schleswig-Holstein Musikfestival, Arena di Verona, Glyndebourne Festival, Münchner Opernfestspiele, Schubertiade Feldkirch, Festwochen der Alten Musik in Innsbruck u.a.


Einer breiten Öffentlichkeit wurde Eva Lind zudem durch ihre TV-Auftritte bekannt. Im deutschen Fernsehen präsentiert sie seit vielen Jahren sowohl klassische als auch populäre Musiksendungen.


Eine umfangreiche Diskografie zeugt von der Vielseitigkeit der Künstlerin. Eva Lind hat sowohl zahlreiche Operngesamtaufnahmen eingespielt (Hoffmanns Erzählungen, La Sonnambula, Der Freischütz, Die Zauberflöte u.a.) als auch Solo- und Duettrecitals (z.B. mit José Carreras oder Francisco Araiza) sowie drei DVDs.

 

 

PROGRAMM

 

1. The Benefaction From Sky And Mother Earth | Satoshi Yagisawa

 

2. Where Never Lark Or Eagle Flew | James Curnow

 

3. Anima Negra | Otto M. Schwarz

 

4. Vilja Lied | Franz Lehár

aus "Die lustige Witwe"

Gesang: Eva Lind

 

5. Let The Bright Seraphim | Georg F. Händel

aus dem Oratorium "Samson"

Gesang: Eva Lind | Trompete: Norbert Sailer

6. Third Symphony op. 89 | James Barnes

III. Satz – "For Natalie"

IV. Satz – Finale

 

7. Christmas Carols | Peter Hope

Hark! The Herald Angels Sing

Coventry Carol

The First Nowell

Gesang: Eva Lind

 

 

Programmänderung vorbehalten!

Weitere Infos folgen!

TICKETS

onlineticket weihnachtszauberA

 

 

WEIHNACHTSZAUBER

Weihnachtszauber2021

 

 

ANREISE

anfahrt500

 

 

ÜBER UNS

 

Infos über das Orchester, seine Philosophie und Hintergrundinformationen über die erfolgreichen Konzertreihen und Projekte...

 

MUSIC PROJECT

 

Alle Highlights der erfolgreichen Konzertreihe "Music Project - Cäcilienkonzert" der Stadtmusikkapelle Landeck seit dem Jahr 2001...

PRIMAVERA

 

Seite 2010 ist auch das Primavera Frühlingskonzert ein fixer Bestandteil im Konzertprogramm der Stadtmusikkapelle Landeck - Hier die Highlights...