Menu

user_mobilelogo

FASZINIERENDE BLÄSERMUSIK & MUSIK FÜR DEN FRIEDEN

Dirigent: Helmut Schmid | Moderation: Rudi Gamper

Solisten: Gotthard Praxmarer (Posaune) | Annette Fritz (Violine) | Sara Koell (Vocal) | Gastdirigent und Komponist: Otto M. Schwarz

PROGRAMMINHALT

Vor 100 Jahren hat der 1. Weltkrieg begonnen. Kriege haben seit jeher, aber speziell im 20. Jahrhundert, größtes Leid über die Menschen gebracht. Musik ist ein Mittel Gefühle, Ängste und Emotionen der Menschen auszudrücken, weshalb sich Komponisten aller Genres immer wieder diesem Thema annehmen.

Vor 150 Jahren wurde der deutsche Komponist Richard Strauss geboren. Für den deutschen König Willhelm II. hat Strauss im Jahr 1907 anlässlich eines Festkonzertes seinen Königsmarsch komponiert. Der US - Air Force ist „Invictus – die Unbesiegbaren“ des Engländers Philipp Sparke gewidmet. Pulsierende Rhythmen und klangschöne Melodien beschreiben die scheinbar „unbesiegbare“ Kraft die von der US-Air Force ausgeht. Mit dem Posaunisten Gotthard Praxmarer wird im Jahr 2014 wieder ein Solist aus den eigenen Reihen vorgestellt. Das T-Bone Concerto von Johan de Meij gehört mittlerweile zu den besten Instrumentalwerken für Posaune. Der 2. Satz „Love and Peaceful - Medium“ ist ein wahres Meisterwerk an klanglicher Schönheit und musikalischem Ausdruck. Den Abschluss des 1. Konzertteils bildet Musik aus Japan. Lucky Dragon ist ein traditionelles japanisches Drachenschiff, welches für die Menschen in Japan eine große Bedeutung hatte. Dieses Schiff wurde bei amerikanischen Atomwaffentests im Pazifik schließlich zerstört. In Erinnerung an „The Lucky Dragon“ hat der junge japanische Komponist Hirokazu Fukushima ein beeindruckendes Werk geschaffen.

Die Stadtmusikkapelle Landeck möchte mit diesem Konzert einen Beitrag zur Erinnerung an die kriegerischen Auseinandersetzungen der letzten 100 Jahre leisten. Sie werden aufwühlende, schöne und auch emotional sehr berührende Musik hören.

Rund 50 Jahre vor Beginn des 1. Weltkrieges hat Franz von Suppe‘ die Operette zur „Leichten Kavallerie“ komponiert. Zu dieser Zeit, aber auch später noch, war es durchaus üblich, kriegerische Handlungen in der Musik zu verherrlichen und ein romantisiertes Bild des Soldatenlebens zu erzeugen.
Gustav Holst hat im Jahr 1916, unter dem Eindruck des gerade tobenden 1. Weltkrieges, eine Konzertsuite über die damals bekannten Planeten komponiert. Der Planet Mars wird dabei als „The Bringer of War“ bezeichnet.

Nach dem 2. Weltkrieg hat Otto Frank die erschütternden Tagebücher seiner Tochter Anne veröffentlicht. Die Geschichte der Anne Frank ist ein schockierendes Dokument aus der Zeit des Holocaust und Anne Frank ist wohl eine Symbolfigur für alle Opfer der Vernichtungspolitik des Nationalsozialismus. Der österreichische Komponist Otto M. Schwarz hat im Gedenken an Anne Frank ein sehr bewegendes und berührendes Tongemälde geschaffen.

Das Musical Miss Saigon spielt in der Zeit des Vietnamkriegs in den 1960er Jahren. Im Zentrum des Geschehens steht die Liebe eines amerikanischen Soldaten zu einem vietnamesischen Mädchen. Berührend wie die Handlung selbst ist auch die Musik dazu. Freuen sie sich auf ein aufregendes, spannendes und emotional berührendes Music Project 2014!

ONLINE TICKET

 
 

ANREISE LANDECK

 
 

ONLINE SHOP